Zur Navigation

Erstgespräch:

In einem Erstgespräch von 30 Minuten Dauer klären wir Ihre Erwartungen, Ziele und Wünsche und mein mögliches Angebot da. Eine erste grundlegende Zielvereinbarung stellt die Basis für unsere weitere Zusammenarbeit dar. Im Laufe der Beratung oder Behandlung kann sich natürlich diese Zielvereinbarung weiter konkretisieren oder zum Teil auch etwas wandeln. Für mich steht immer Ihr persönliches Wohlbefinden im Zentrum meines Tuns.

Die Kosten für ein Erstgespräch von 30min Dauer betragen 40,- EURO.

Folgegespräche:

Wenn sich im Erstgespräch eine Basis für eine erfolgsversprechende Zusammenarbeit ergibt, sind Folgegespräche sinnvoll. Diese werden individuell vereinbart. Am Ende einer Sitzung wird der Termin für die nächste Sitzung vereinbart. Üblicherweise sind Termine im 2-Wochen-Rhythmus oder monatlich sinnvoll um den zeitlichen Raum für neue Erfahrungen und veränderte Verhaltensweisen zu ermöglichen.

Folgegespräche dauern 45min und die Kosten betragen 50,- EURO.

Terminvereinbarungen:

Am einfachsten und schnellsten ist eine Terminvereinbarung per Telefon - Sie erreichen mich unter der Nummer 0660 64 92 092. Sollte ich einmal nicht erreichbar sein, hinterlassen Sie mir bitte ein kurze Nachricht - ich rufe verlässlich so schnell als möglich zurück.

Abrechnung:

Die Abrechnung erfolgt per Barzahlung am Sitzungsende gegen Ausstellung einer Zahlungsbestätigung.

Kostenübernahme:

Private Zusatzversicherungen übernehmen je nach Polizze einen Teil oder die gesamten Kosten.

Gesetzliche Krankenkassen in Österreich überhehmen (noch) keine Kosten - aber die Kosten für klinisch-psychologische Behandlung sind unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich absetzbar.

SVA-Versicherte können den Gesundheitshunderter in Anspruch nehmen.

Deutsche Krankenkassen übernehmen im Regelfall die Kosten.

Verschwiegenheit:

Als Klinischer und Gesundheitspsychologe unterliege ich der strengsten gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht - alles was Sie mir anvertrauen fällt unter die Schweigepflicht. Die Schweigepflicht muss bei drohender Selbst- und/oder Fremdgefährdung gebrochen werden.